azurit
Schmuck Basteln Kunst


Ringgröße bestimmen

Gerne beantworte ich Ihre Fragen. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail oder über das Kontaktformular auf dieser Webseite.


Viel Spaß bei Stöbern, Lernen und Nachmachen!


Catrin Mansel


Bei der Anfertigung, dem Kauf und Verkauf von Ringen kommt man um das Bestimmen der Ringgröße nicht umhin. Dies spielt beim Versand der Ware eine Rolle, aber auch bei der Anfertigung nach Kundenwunsch. Fertige Ringe kann man so lange im Laden probieren, bis einer passt. Bei Bestellungen ist das genaue Ringmaß wichtig, um unnötigen Ärger zu vermeiden.

Zum Bestimmen der Ringgröße kann man verschiedene Methoden anwenden:

1. Einen gut passenden Ring messen

Nehmen Sie hierzu einen gut passenden Ring. Falls Sie über einen Ringstock (siehe Foto) verfügen, so muss der Ring nur darauf aufgeschoben werden. Geht es nicht mehr weiter, so kann man die Größe ganz einfach ablesen.

Ohne Ringstock geht es auch. Hierzu stellt man den Innendurchmesser des Ringes fest. Dazu den Ring auf ein Blatt Papier legen und ganz dicht am inneren Rand entlang nachzeichnen. Dann wird der Durchmesser des gezeichneten Kreises gemessen - schön in der Mitte, sonst wird es zu klein. Anhand der Tabelle auf der nächsten Seite kann man den Durchmesser in die Ringgröße umwandeln. Alternativ kann man den Ringinnendurchmesser mit einem Messschieber (Schublehre, Schiebelehre) feststellen.

2. Mit einer Schablone den Finger messen

Juweliere haben oft ein Ringmaß zur Hand. Der sieht aus wie ein Schlüsselbund, an dem viele verschiedene Ringe hängen. Damit probiert man einfach so lange, bis einer der Ringe passt, und liest die Größe ab. Alternativ gibt es auch Schablonen aus Pappe, in denen Löcher für die verschiedenen Ringgrößen ausgespart sind. Das Probieren ist hier etwas unbequemer, geht aber auch ganz gut - und man kann seinen Kunden diese Schablonen gut per Post zuschicken.

3. Mit einem Band den Finger messen

Mit einem Band oder einem sogenannten Ringsizer misst man den Fingerumfang. Das Band oder den Faden einfach einmal um den Finger wickeln (dort, wo der Ring sitzen soll) - nicht zu fest, sonst ist die Ringgröße später zu klein. An der überlappenden Stelle markiert man den Faden oder schneidet ihn durch. Dann wird die Länge zwischen den Markierungen gemessen - das ist der Umfang. Auch hier kann man wieder anhand der Tabelle auf der nächsten Seite den Umfang in die Ringgröße umwandeln. Übrigens entspricht das deutsche Ringmaß dem Umfang des Fingers in mm.


Ringstock Hilfsmittel zum Ringgroesse bestimmen