azurit
Schmuck Basteln Kunst


Briolette montieren

Gerne beantworte ich Ihre Fragen. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail oder über das Kontaktformular auf dieser Webseite.


Viel Spaß bei Stöbern, Lernen und Nachmachen!


Catrin Mansel


Als Briolette bezeichnet man Edelsteine, welche nur aus einer Seite eine Bohrung haben und mit einer speziellen Technik befestigt werden müssen. Sie sind besonders schön, da kein durchgehender Draht die Leuchtkraft der Farben stört, wie es bei durchgebohrten Perlen manchmal der Fall sein kann.

Manche Briolette sind mit einer Senkbohrung von oben versehen. Hier wird der Stift bzw. die Stiftöse eingeklebt. Die Anleitung zum Einkleben finden Sie in meinem Artikel „Halb gebohrte Perlen befestigen“.

Andere Briolette besitzen eine Bohrung quer oben an der Spitze. Diese können mit Draht sehr schön montiert werden. Die Anleitung dazu finden Sie hier:

Werkzeuge und Materialien:

Achten Sie darauf, nicht zu harten Draht zu verwenden, sonst können beim Biegen Spannungen auftreten, welche die Spitzen der Steine leicht abbrechen lassen. Gut geeignet ist zum Beispiel Echtsilber in der Legierung 925, weich, oder Feinsilber 999. Der Drahtdurchmesser sollte etwas geringer sein als der Durchmesser der Bohrung. Wenn er nicht leicht durch die Bohrung gleitet, lieber einen dünneren Draht auswählen.

Montage

Zu Beginn schneidet man ein nicht zu langes Stück Draht ab, ca. 15 cm genügen meist für einen Stein von ca. 10 mm und Draht mit 0,4 mm Durchmesser. Je nach Größe des Steines und Durchmesser des Drahts muss die Länge natürlich angepasst werden.

Dann wird ein Ende des Drahtes durch die Bohrung geschoben, bis auf der einen Seite ca. 1 cm heraus schaut. Das längere Ende biegt man flach am Stein nach oben und winkelt es mit einer Flachzange genau über der Steinmitte nach oben ab.

Nun wird das kurze Ende ebenfalls flach am Stein nach oben gebogen und zweimal fest um den langen Draht gewickelt. Was noch übersteht, wird ganz kurz abgeschnitten.

Als Nächstes biegt man mit der Rundzange eine Öse. Diese hält man weiter mit der Rundzange fest und wickelt nun das lange Ende dicht an dicht um den Steg und um den Stein herum. So entsteht eine Art Fassung und die Bohrungen werden verborgen. Man kann den Draht auch nur um den Steg herum wickeln - dann ist der Stein im Ganzen zu sehen.

Zum Abschluss wird der Draht wieder nach oben kurz unter die Öse geführt und mit zwei festen Umwindungen fixiert. Kurz abschneiden und eventuell noch abstehende Drahtenden vorsichtig mit einer Zange (Krimpzange ist dafür gut geeignet) andrücken.

Nun können die Briolette für Ohrringe oder Anhänger weiterverarbeitet werden. Viel Spaß beim Nachbauen!


Briolette Werkzeug Draht einfädeln langes Ende abknicken kurzes Ende um das lange Ende wickeln befestigen und einkürzen Öse biegen und Draht um den Steg wickeln weiterwickeln, bis die Bohrungen bedeckt sind langes Ende nach oben unter die Öse führen festwickeln, einkürzen und andrücken Ohrringe mit Amethyst-Brioletten fertig montierte Briolette senkrecht nach oben abwinkeln